Ästhetik
Haarausfall

Haarausfall unterscheidet man im Wesentlichen in die folgenden vier verschiedenen Arten:

Diffuser Haarausfall

Die Haare fallen über den Kopf verteilt aus. Die Gründe dafür können vielfältiger Art sein. Eine Patientenbefragung, klinischer Aspekt, gezielte Laboruntersuchungen und die Erfahrung des Arztes führen meist zur auslösenden Ursache.

Hormoneler (erblicher) Haarausfall

Sowohl bei der Frau als auch beim Mann zeigen sich hierbei typische Verteilungsmuster des Haarverlustes. Wenn die spezifische Therapie rechtzeitig beginnt, lässt sich diese Art des Haarausfalles in den meisten Fällen befriedigend behandeln.

Alopecia Areata (kreisrunder Haarausfall)

Hierbei entstehen kreisrunde, haarlose Stellen, die im Extremfall den ganzen Kopf kahl werden lassen ( Alopecia areata totalis ). Die Ursachen dafür bleiben in der Regel im Unklaren. Jedoch lässt sich in den meisten Fällen ein dauerhaftes Nachwachsen der Haare erreichen.

Haarausfall aufgrund spezieller Grunderkranungen

Die Behandlung der jeweiligen Grunderkrankungen ( z. B. Pilzbefall, Schuppenflechte, Ekzem) durch den Facharzt führt in der Regel zur Heilung.

Therapie

Insbesondere bei den ersten drei der oben genannten Typen des Haarausfalls lassen sich nach Stellung einer Diagnose und Abklärung der Ursachen sehr gut durch eine Mesotherapie behandeln. Mit ultrafeinen Nadeln werden speziell für den jeweiligen Patienten angefertigte Cocktails aus verschiedenen Wirkstoffen in den Haarboden eingebracht. Ein Stopp des Haarausfalles wird nach unseren langjährigen Beobachtungen in circa 90% der Fälle erreicht und gleichzeitig werden die behandelten Haare wieder voller und schöner und es wachsen neue Haare aus den noch nicht untergegangenen Haarwurzeln nach.

Kosten

Die Diagnoseerstellung, insbesondere die einfache Blutuntersuchung, wird in der Regel von den Krankenkassen gezahlt, die Therapie nicht. Die Sitzung einer Mesotherapie beläuft sich auf 25 bis 30 Euro, je nach benötigter Kombination von Wirkstoffen. Es sollten 8 bis 12 Sitzungen innerhalb von 3-4 Monaten durchgeführt werden, um gute Ergebnisse zu erzielen. Dr. Kessler hat während seiner Ausbildungszeit unter anderem die Haarsprechstunde am Akademischen Lehrkrankenhaus St. Georg der Universität Hamburg geleitet.

Stern